Archiv der Kategorie ‘Meine Senseo‘

Die Senseo hat es nicht geschafft

Samstag, den 24. März 2007

In letzter Zeit war es ein wenig ruhig in diesem Blog. Das lag zum einen daran, dass ich mit meinem Büro umgezogen bin und dass die Arbeit auch nicht weniger wird.

Aber beim Büroumzug habe ich meine Senseo entsorgen müssen. Nachdem ich sie zwei Wochen vor dem Umzug gereinigt und entkalkt hatte, wollte sie mich dann doch wieder ärgern. Es kam wieder nur ein halber Kaffee aus der Maschine. Die Taste für die doppelte Portion wäre zwar eine Möglichkeit gewesen, aber auch das hätte wahrscheinlich irgendwann nicht mehr funktioniert. So habe ich mich dafür entschieden, ihr den ewigen Frieden zu schenken. Sie hat mir wirklich viele Kaffee serviert und einige davon schmeckten auch sehr gut.

Also werde ich ab sofort keine Senseo-Pads-Tests mehr in diesem Blog veröffentlichen. Aber schon lange habe ich meine “10 Tipps für guten Kaffee mit der Senseo” angekündigt… und die wird es definitiv noch geben. Wahrscheinlich werde ich die Anfang der kommenden Woche veröffentlichen.

Billiger Kaffee kann teuer werden

Samstag, den 18. November 2006

Wie ich gerade in der “Mittelbayrischen Zeitung” lesen konnte, wurde gegen einen Käufer von Senseo Kaffee aus Holland ein Steuerstrafverfahren eingeleitet:

“Die Lieferung habe „super geklappt“. — Der Kaffee ist längst getrunken, die Sache war schon vergessen, da hat der Schwandorfer Kaffeekäufer jetzt ein Jahr danach Post vom Hauptzollamt Münster bekommen. Und im Betreff heißt es lapidar: „Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung durch den Bezug von Kaffee aus den Niederlanden über das Internetauktionshaus ebay ohne vorherige Anmeldung und Entrichtung der Kaffeesteuer“.”
Quelle: Mitelbayerische Zeitung/ Weiterlesen

Tja, da hat jemand die Rechnung ohne den Wirt gemacht… Und wie man in einigen Foren lesen kann, ist dieser Mensch nicht alleine. Scheinbar gibt es gerade einen Rundumschlag. Naja, da ist mir jetzt auch klar, warum der Senseo in Holland günstiger ist. Pro Packung Senseo macht das dann schon mal ein bisschen mehr als 50 Cent an Steuern aus.

Nur eine Frage bleibt mir jetzt noch: Wieviel Senseo-Beutel darf ich denn aus Holland o.ä. mitbringen, wenn ich persönlich da bin!? Also ich meine ohne steuerpflichtig zu werden.

Senseo wg. Nickel im Brühwasser nur Mittelmaß

Donnerstag, den 16. November 2006

Die Stiftung Warentest hat in ihrer aktuellen Ausgabe verschiedene Kaffeemaschinen getestet. Und meine Senseo ist dabei nicht gut weggekommen. Da beide getesteten Senseo-Modelle unter anderem Nickel ins Brühwasser abgeben, gab es für die Senseo natürlich keine gute Bewertung.

Aber Philips ist mit dem Nickel-Problem nicht alleine: Auch eine Maschine von Severin hatte das gleiche Problem. Das verstärkt meinen Wunsch nach einer vernünftigen Kaffee-Büromaschine. Bin mal gespannt, ob Phillips mit einer Pressemeldung reagiert.

Quelle: Stiftung Warentest

Tee-Pads: Was denn noch?

Mittwoch, den 15. November 2006

Teepad-HalterHeute habe ich auf meinen üblichen Streifzügen durch’s Netz spezielle Pad-Halter für Tee (!!!) entdeckt. Was gibt es denn noch alles für die Senseo!? Vielleicht auch bald Pads für Hühnersuppe. Eine verrückte Idee wäre es schon.

Also ich als Nord-Deutscher und damit natürlich langjähriger Tee-Trinker, kann mir nicht vorstellen, dass ein Tee schmeckt, bei dem das Wasser nur kurz über die Teeblätter fliesst. Und warum man nicht einfach einen Teebeutel nimmt und heisses Wasser aus dem Wasserkocher (oder im schlimmsten Fall aus der Senseo) draufgiesst, muss ich natürlich nicht verstehen!? Irgendwie werden mit die Senseo-Erfindungen immer suspekter. Es wird also Zeit für eine vernünftige Kaffeemaschine im Büro!?

Senseo Pads selber herstellen

Dienstag, den 14. November 2006

Wenn man in den Foren die Beiträge der Senseo-Heavy-User liest, stolpert man immer wieder über die Idee der selbstgebastelten Senseo-Pads. Ich frage mich dann nur, warum die Leute dann nicht einfach gleich eine richtige Espressomaschine nehmen!?

Naja, aus rein wissenschaftlichen Gründen werde ich mich vielleicht mal daran machen, diese Anleitung: http://www1.epinions.com/content_3875643524 zu befolgen. Die Winterabende sind ja schön lang und zum Basteln prädestiniert ;-) Wenn ich es dann in die Tat umsetze, gibt es hier auch eine passende Foto-Story. Versprochen!

Design-Tropfbleche für die Senseo

Sonntag, den 12. November 2006

TropfbelchIst es nicht schön, wenn man beim Guten-Morgen-Kaffee gleich angelächelt wird? Ich habe gerade Designer-Tropfbleche für die Senseo entdeckt. Und die gibt es auch mit Anlächeln. Mal schauen, ob ich mir so einen zulege!?

Quelle: DropUp

Senseo Cappucino-Pads: hier gibt es sie!

Sonntag, den 12. November 2006

Immer wieder stosse ich in anderen Blogs auf Blogger, die vergeblich die Senseo Cappucino-Pads suchen. Im normalen Supermarkt konnte ich die bisher auch nicht finden. ABER ich weiss jetzt zwei Orte, wo man sie bekommen sollte, nämlich in Elektromärkten wie Saturn oder Pro-Markt. Zumindest ich konnte die in zwei solche Märkte schon bewundern.

Aber irgendwie finde ich diese Cappucino-Pads eine gute Idee, aber ausprobieren möchte ich sie nicht wirklich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man damit ansatzweise an einen leckeren Cappucino dran kommt.

Jacobs Caffé Crema Kaffeepads

Freitag, den 10. November 2006

Nach einer langen Zeit mit den nicht wirklich leckeren Cafèt-Pads von Plus habe ich heute die “Caffé Crema” von Jacobs ausprobiert. Und ich muss sagen, nicht schlecht. Der Genuss kommt zwar nicht an den Geschmack vom Kaffee bei meinem Lieblings-Restauran dran (natürlich haben die eine richtige Siebträgermaschine), aber für meine Senseo ist es schon ein geschmacklicher Höhepunkt.

Und neben dem Geschmack hat mir noch die Verpackung gefallen, denn die ist wiederverschliessbar… das finde ich TOP!

Denn die Pad-Dosen, die es inzwischen überall gibt, finde ich total banane. Damit sich der Aufwand des Umfüllens lohnt, müssten die Packungen größer sein (die Dose natürlich auch). Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich manchmal faul bin ;-) Apropos Banane: Die Senseo-Gläser finde ich auch doof… denn Kaffee gehört nicht in Gläser -  Ausnahme: Latte Macchiato. Übrigens, “Jacobs” hat gerade eine Treuepunkt-Aktion. Wenn man genügend Koffein konsumiert hat, bekommt man einen Ritzenhoff-Becher. Leider ist die Aktion nur für die Pfund-Packungen, also nichts für Senseos.

Aber nun zurück zu “Caffé Crema”: Ich finde die schonmal sehr gut, leider habe ich mir beim kaufen den  Preis nicht gemerkt… aber den reiche ich dann nach.

 

Der Aufkleber ist weg

Freitag, den 10. November 2006

Gerade bin ich in den Plus gestiefelt und wollte die Jakobs-Pads mit dem bösen Aufkleber kaufen und was muss ich sehen!? Also der Aufkleber ist nicht wirklich weg, sondern da ist ein anderer Text. Jetzt pappt da ein neuer Aufkleber drauf: “Ideal für alle Kaffepad-Maschinen.” Na, wenn das mal nichts ist. Dann werde ich den gleich mal kosten.

Keine Zweifel mehr: Jacobs für die Senseo

Freitag, den 10. November 2006

Hi, ich habe gerade bei amazon entdeckt, dass man zu einer Senseo-Kaffeemaschine als Promotion-Aktion Jacobs-Kaffeepads dazubekommt.:

http://www.amazon.de/exec/obidos/tg/feature/-/564032/ref=amb_link_34973365_1/303-5730255-1881865

Ich habe es ja schon geglaubt, dass es geht, aber bevor ich es testen konnte, habe ich jetzt sozusagen eine Bestärkung durch Amazon bekommen!